Unsere News

20190817
20190818

import

17.08.19

Ist das jetzt gehässig?
Die Grünen haben seit es die Grünen gibt Kernkraft bekämpft.
Franz- Josef Strauß musste als Atomminister damals den Energieunternehmen die Akws aufdrängen. Er wollte natürlich das Plutonium für seinen Traum von der Atommacht Deutschland. Die für Deutschland vollkommen ungeeigneten "Starfighter" sollten die Bomben transportieren.
Die Flugzeuge fielen zu hunderten zu Boden, damals gab es den makabren Scherz: "Wie kommt man zu einem Starfighter?" "Kauf dir etwas Gelände und warte".
Die meisten Starfighter stürzten anscheinend nahe der Heimat des Piloten ab, man kann darüber nachdenken, warum wohl die Freundin trauerte.
https://www.suedkurier.de/ueberregional/wirtschaft/Noch-nie-rentabel-wie-die-Atomkraft-br-Milliarden-verschlingt;art416,10241543?fbclid=IwAR2itcFJf5uULTkZn6fe6vKiWT7WyhcHgkmc5EuVjW-LLeDnTveLdpG5si4

mehr...

16.08.19

Es kann nicht schaden, wenn man sich die Gefahren für Fahrradfahrer auch beim stehenden Auto vergegenwärtigt.
Nicht allen Radfahrern ist bewusst, dass aus einem haltenden Fahrzeug mit Insassen Gefahr droht. Wer selbst Auto fährt wird mit mehr Abstand und zögernd vorbeifahren.

Übrigens: Wenn man alle Unkosten (Anschaffung, Unterhaltung, notwendige Arbeitszeit zur Erwirtschaftung davon) zusammenrechnet, ist das schnellste Fahrzeug
>>>>> das Fahrrad <<<<<

mehr...

12.08.19

Die Forderung unserer Jugend mit den Freitagsdemonstrationen sind realisierbar! Immer wieder geben uns Visionäre Szenarien vor.
Rudi Dillmann: Seit 1982 kenne ich das Dahlberg Projekt "Sonne", in dem Visionäre, zu denen auch die spätere Daimler- Firma AEG gehörten, unsere Wege für die Zukunft aufzeigten. Dahlberg zeigte auf, wie 14 Milliarden Menschen auf unserem Planeten mit Energie versorgt werden könnten.
Letzlich sind alle aktuellen Visionen Variationen von Dahlberg, die teilweise überraschende Entwicklungen mit einbauen. 1982 war es noch nicht möglich, Gleichstrom über tausende Kilometer fast verlustfrei zu transportieren, damals lief es auf Wasser- Zerlegung und Supraleitung hinaus.

Es ist eine gewaltige Anstrengung notwendig, leider ist das derzeitige politische Personal in USA, GB, Italien, auch Deutschland dazu nicht bereit.

https://www.derstandard.at/story/2000106846688/hundert-prozent-erneuerbare-energien-bis-2050-sind-moeglich-und-rentabel?ref=article&fbclid=IwAR1vIozmBYNNdUJKZWHRpQvPw2Bt7jtxvy6JZ0CPXwsUflH9GPu1T5ALaF0

mehr...

10.08.19

Die höhere Logik der AfD:
Erst streiten sie den menschengemachten Klimawandel ab, gegen alle seriösen wissenschaftlichen Untersuchungen.
Wenn es den Klimawandel denn doch gibt, ist er nur positiv.

Wenn dann der Golfstrom unkalkulierbar abbricht, weil die Wärmepumpe nicht mehr da ist, wird es bei uns sogar kälter werden. Die AfD wird dann triumphieren, da es ja bei uns kälter wird.
Die Wärme aus der Äquatorgegend wird dann nicht mehr abgeführt werden, riesige Landstriche für Menschen wegen Hitze unbewohnbar. Wird die AfD dann auf die Milliarden Flüchtlinge schießen?
https://www.fr.de/rhein-main/wiesbaden/wiesbaden-hessen-findet-klimawandel-positiv-zr-12900474.html?fbclid=IwAR1zTC0i4OU6l2F56xLThffDMU4ILKbi09JOeDEOfgfNbfHm5xUEA8NJFe4

mehr...

10.08.19

Ein lebenswichtiger Tipp für unser Badeverhalten!
Darum ist langsame Abkühlung wichtig!

mehr...

08.08.19

Tübingen, Berlin,...Oberkirch?
Wenn in Tübingen ein Bauherr die Solaranlage nicht finanzieren kann, plant die Stadt, die Anlage zu finanzieren, der Kunde bezahlt die nächsten 20 Jahre das Solardach über die Stromrechnung.
https://www.photovoltaik.eu/Archiv/Meldungsarchiv/article-883785-110949/berliner-gruene-wollen-solarpflicht-fuer-die-hauptstadt-.html?fbclid=IwAR00K71cgyqi8LVYen7qUN4jFXtg4jLayiQx4dlqRjiQzzhCJB9WSRHcnc0

mehr...

06.08.19

mehr...

03.08.19

Die CSU ergrünt, ohne dabei rot vor Scham zu werden.
(natürlich darf sich am Autoverkehr nichts ändern, das wäre ja noch schöner!)

mehr...

02.08.19

mehr...

02.08.19

Oh Herr, lass Abend werden!
Die CDU verkauft 2,6% verkaufte e- Autos als Erfolg für Deutschland gegenüber 56,2% verkaufte e- Autos in Norwegen.
Von solchen Fachleuten regiert zu werden ist einfach gut!
Spätestens ab Klasse 5 lernen Kinder den Unterschied zwischen absoluten Zahlen und Prozentzahlen kennen.
https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Panorama-CDU-blamiert-sich-mit-E-Auto-Tweet-23871799.html?fbclid=IwAR17WmquxDHoQ0Y-Jb4YepjJMknN3jGHXzGXUQ3DVwa5pQi4OSXX2_E7hiM

mehr...

30.07.19

mehr...

17.08.19

Ist das jetzt gehässig?
Die Grünen haben seit es die Grünen gibt Kernkraft bekämpft.
Franz- Josef Strauß musste als Atomminister damals den Energieunternehmen die Akws aufdrängen. Er wollte natürlich das Plutonium für seinen Traum von der Atommacht Deutschland. Die für Deutschland vollkommen ungeeigneten "Starfighter" sollten die Bomben transportieren.
Die Flugzeuge fielen zu hunderten zu Boden, damals gab es den makabren Scherz: "Wie kommt man zu einem Starfighter?" "Kauf dir etwas Gelände und warte".
Die meisten Starfighter stürzten anscheinend nahe der Heimat des Piloten ab, man kann darüber nachdenken, warum wohl die Freundin trauerte.
https://www.suedkurier.de/ueberregional/wirtschaft/Noch-nie-rentabel-wie-die-Atomkraft-br-Milliarden-verschlingt;art416,10241543?fbclid=IwAR2itcFJf5uULTkZn6fe6vKiWT7WyhcHgkmc5EuVjW-LLeDnTveLdpG5si4

mehr...

16.08.19

Es kann nicht schaden, wenn man sich die Gefahren für Fahrradfahrer auch beim stehenden Auto vergegenwärtigt.
Nicht allen Radfahrern ist bewusst, dass aus einem haltenden Fahrzeug mit Insassen Gefahr droht. Wer selbst Auto fährt wird mit mehr Abstand und zögernd vorbeifahren.

Übrigens: Wenn man alle Unkosten (Anschaffung, Unterhaltung, notwendige Arbeitszeit zur Erwirtschaftung davon) zusammenrechnet, ist das schnellste Fahrzeug
>>>>> das Fahrrad <<<<<

mehr...

12.08.19

Die Forderung unserer Jugend mit den Freitagsdemonstrationen sind realisierbar! Immer wieder geben uns Visionäre Szenarien vor.
Rudi Dillmann: Seit 1982 kenne ich das Dahlberg Projekt "Sonne", in dem Visionäre, zu denen auch die spätere Daimler- Firma AEG gehörten, unsere Wege für die Zukunft aufzeigten. Dahlberg zeigte auf, wie 14 Milliarden Menschen auf unserem Planeten mit Energie versorgt werden könnten.
Letzlich sind alle aktuellen Visionen Variationen von Dahlberg, die teilweise überraschende Entwicklungen mit einbauen. 1982 war es noch nicht möglich, Gleichstrom über tausende Kilometer fast verlustfrei zu transportieren, damals lief es auf Wasser- Zerlegung und Supraleitung hinaus.

Es ist eine gewaltige Anstrengung notwendig, leider ist das derzeitige politische Personal in USA, GB, Italien, auch Deutschland dazu nicht bereit.

https://www.derstandard.at/story/2000106846688/hundert-prozent-erneuerbare-energien-bis-2050-sind-moeglich-und-rentabel?ref=article&fbclid=IwAR1vIozmBYNNdUJKZWHRpQvPw2Bt7jtxvy6JZ0CPXwsUflH9GPu1T5ALaF0

mehr...

10.08.19

Die höhere Logik der AfD:
Erst streiten sie den menschengemachten Klimawandel ab, gegen alle seriösen wissenschaftlichen Untersuchungen.
Wenn es den Klimawandel denn doch gibt, ist er nur positiv.

Wenn dann der Golfstrom unkalkulierbar abbricht, weil die Wärmepumpe nicht mehr da ist, wird es bei uns sogar kälter werden. Die AfD wird dann triumphieren, da es ja bei uns kälter wird.
Die Wärme aus der Äquatorgegend wird dann nicht mehr abgeführt werden, riesige Landstriche für Menschen wegen Hitze unbewohnbar. Wird die AfD dann auf die Milliarden Flüchtlinge schießen?
https://www.fr.de/rhein-main/wiesbaden/wiesbaden-hessen-findet-klimawandel-positiv-zr-12900474.html?fbclid=IwAR1zTC0i4OU6l2F56xLThffDMU4ILKbi09JOeDEOfgfNbfHm5xUEA8NJFe4

mehr...

10.08.19

Ein lebenswichtiger Tipp für unser Badeverhalten!
Darum ist langsame Abkühlung wichtig!

mehr...

08.08.19

Tübingen, Berlin,...Oberkirch?
Wenn in Tübingen ein Bauherr die Solaranlage nicht finanzieren kann, plant die Stadt, die Anlage zu finanzieren, der Kunde bezahlt die nächsten 20 Jahre das Solardach über die Stromrechnung.
https://www.photovoltaik.eu/Archiv/Meldungsarchiv/article-883785-110949/berliner-gruene-wollen-solarpflicht-fuer-die-hauptstadt-.html?fbclid=IwAR00K71cgyqi8LVYen7qUN4jFXtg4jLayiQx4dlqRjiQzzhCJB9WSRHcnc0

mehr...

06.08.19

mehr...

03.08.19

Die CSU ergrünt, ohne dabei rot vor Scham zu werden.
(natürlich darf sich am Autoverkehr nichts ändern, das wäre ja noch schöner!)

mehr...

02.08.19

mehr...

02.08.19

Oh Herr, lass Abend werden!
Die CDU verkauft 2,6% verkaufte e- Autos als Erfolg für Deutschland gegenüber 56,2% verkaufte e- Autos in Norwegen.
Von solchen Fachleuten regiert zu werden ist einfach gut!
Spätestens ab Klasse 5 lernen Kinder den Unterschied zwischen absoluten Zahlen und Prozentzahlen kennen.
https://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Panorama-CDU-blamiert-sich-mit-E-Auto-Tweet-23871799.html?fbclid=IwAR17WmquxDHoQ0Y-Jb4YepjJMknN3jGHXzGXUQ3DVwa5pQi4OSXX2_E7hiM

mehr...

30.07.19

mehr...

Unser Newsblog

Busse sollen Entlastung bringen

Betroffene Kreise wollen vier neue Linien für den Nationalpark /Strengere Regeln für Parker
Quelle: Acher-Rench-Zeitung

PDF Download

Wahlergebnisse

 
Wahlergebnisse Gemeinderat Oberkirch
https://oberkirch-info.de/wahlen/wahl2019/317089g-2019.htm
 
Wahlergebnisse Kreistag Oberkirch
https://www.ortenaukreis.de/wahl19/317000k-2019_004.htm

Bundesprominenz bei den Grünen

Die Bundestagsabgeordnete Dr. Anna Christmann hat den
Grünen in Oberkirch einen Besuch abgestattet.

 

 

Europakandidat besucht Oberkirch 

Der Europakandidat Michael Bloss aus Baden-Württemberg war 
am 08.05.2019 zu Gast im Renchtalblick in Oberkirch. 

Der Grünen OV Oberkirch und Kreisverband der Grünen Ortenau
haben zu der Veranstaltung mit reger Bürgerbeteiligung eingeladen. 

Hauptthema war der Klimaschutz und der daraus hervorgehenden 
Chancen und Risiken für die Landwirtschaft.

Es kamen an diesem Abend sehr viele Bürger und Landwirte, 
die Fragen gestellt haben.

Wir als Oberkircher Grüne freuen uns sehr über 
das große Interesse.

Von uns Grünen waren anwesend: 
Rudi Dillmann, Sabine Waldecker, Stephan Zillgith, 
Annette Müller, Achim Jooß, Christian Cleiß, 
Dr. Ad Kooy, Christian Jakob, Simon Teufel und Klaus Brandenstein.

 

Besuch bei der Papierfabrik August
Koehler SE in Oberkirch

Zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Thomas Marwein haben
die oberkircher Grünen die Papierfabrik Koehler in Oberkirch besucht.

Der informative Rundgang hat uns begeistert, denn die Firma Koehler
ist Vorreiter bei den Themen Klima- und Gewässerschutz. Alle Oberkircher können
stolz auf diesen effizienten Betrieb sein.

In Kürze folgt noch ein Zeitungsbericht.

Auf dem Foto v.l.n.r Simon Teufel, Thomas Marwein MdL, Rudi Dillmann, Achim Jooß,
Gastbesucher, Christian Jakob, Gastbesucher und Stadtrat Stephan Zillgitt.

 

Radtour zum Bio-Imker in Bottenau

Der Grünen OV Oberkirch hat den Imker Christian Huber in Oberkirch-Bottenau 
besucht und erkundigte sich über beim derzeit einzigen Bio-Imker auf oberkircher Gemarkung
über das Thema Insekten und Landwirtschaft. 

Anschließend besuchten wir das traditionelle Maibaumstellen 
der Bottenauer Vereine und ließen den Tag ausklingen.

Von uns Grünen waren anwesend: 
Rudi Dillmann, Sabine Waldecker, Stephan Zillgith, 
Annette Müller, Achim Jooß, Christian Cleiß, 
Dr. Ad Kooy, Sigrun Meier, Christian Jakob und
Simon Teufel und Dorothee Scheibel.